Ablauf eines Fastenkurses

Das Kursprogramm umfasst 10 Tage. Sie beginnen mit einem Entlastungstag. Danach folgen 7 Fastentage. In den Aufbautagen werden neue Impulse für die Ernährung, Bewegung und Entspannung gesetzt.

In dieser Zeit treffen wir uns als Fastengruppe fünfmal am Abend für jeweils 90 Minuten. An den Kursabenden gibt es Gelegenheit für einen gemeinsamen Austausch in der Gruppe. Das Fasten wird unterstützt durch Entspannungs- und Bewegungsübungen, die so gewählt sind, dass jeweils der Körper, der Geist und die Seele angeregt werden. Auch werde ich Ihnen Wissenswertes zu den Themen Fasten und Ernährung vermitteln.

Auf unserem Programm steht eine gemeinsame Wanderung. Diese wird uns je nach Jahreszeit und Interessenlage durch das Elbtal, die Dresdner Heide oder auch das Schönfelder Hochland führen. Dabei können wir die Natur mit allen Sinnen genießen, kulturelle Eindrücke erlangen oder auch einige neue Kräuter und deren Verwendung kennenlernen.

Zu den abendlichen Treffen bereite ich für alle Teilnehmer frische Fastensuppen sowie Tees und gepresste Säfte zu.

Traditionell wird bei Fasten in Dresden am 7. Fastentag das Fasten gemeinsam beendet. Bei der Methode Buchinger geschieht das mit einem Apfel. Das Fastenende ermöglicht somit den Wiedereinsteig in unser "normales Leben" oder legt den Grundstein für einen Neubeginn.
Das Abschlusstreffen findet während der Aufbautage statt. Rückbesinnung und Ausblick auf die Zeit nach dem Fasten, wie eventuelle Veränderungen der Ernährung bzw. bestimmter Lebensgewohnheiten sind die Themen des Treffens.

Tipp

Führen Sie während der Fastentage ein Tagebuch und notieren Sie Ihre Befindlichkeiten, Stimmungen und Gedanken.
bild_tisch
Der gemütliche Seminarraum von Fasten in Dresden befindet sich auf der Waldschlösschenstraße 1.
© 2021 | Fasten-in-Dresden.de - Ablauf eines Fastenkurses